30. Geburtstag bei der Feuerwehr

So will es der Brauch – Wer mit 30 noch Junggeselle ist, darf fegen.


Unter einem Vorwand lockten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Giften Markus Lahmann zum Gerätehaus.
Zu seiner großen Überraschung stand jedoch statt des angekündigten Feuerwehreinsatzes ein ganz anderer Einsatz auf dem Programm – er musste die Rathaustreppe fegen. Schnell wurde die Einsatzkleidung gegen Nachthemd und Schlafmütze getauscht und der Weg zum Sarstedter Rathaus angetreten.
Auch hier hatten sich seine Kameraden etwas einfallen lassen, denn weder Sägespäne noch Konfetti wartete auf ihn, die Brandschützer

2011_05_24_fegen
hatten rund 34 000 (!) Kronenkorken auf der Treppe verstreut, die es mit einer Zahnbürste zusammenzufegen galt. So machte sich Markus unter den Augen vieler Zuschauer an die Arbeit, bis ihn eine Jungfrau erlöste.
An dieser Stelle gratulieren die Kameradinnen und Kameraden nochmal ganz herzlich.
Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIneMail
© 2010-2015 Marketingverein Fair-Giften e.V.