Weihnachtsmarkt am 3. Advent

 

Kleiner Weihnachtsmarkt mit großem Andrang

Es weihnachtet sehr. Auch in Giften. Nach einer Pause von fünf Jahren fand am 3. Advent wieder ein Weihnachtsmarkt rund um die Martin Luther Kirche statt und die Organisatoren freuten sich ganz besonders darüber, dass so viele Besucher gekommen waren. Überall an den Außenständen, deren weihnachtliche Genüsse schon von Weitem dufteten, oder in der „Kaffeestube“ im Gemeindehaus standen oder saßen die Besucher zusammen, unterhielten sich und freuten sich auch über das gute Winterwetter. Selbst jede der wenigen herabrieselnden Schneeflocken wurde freudig begrüßt.

Im Kindergarten luden etliche Stände u.a. mit Basteleien und kleinen Geschenken zum gemütlichen Verweilen ein. Die selbstgebackenen Kekse und der „Giftener Honig“ wurden gern gekauft.

Im Altarraum der Martin Luther Kirche fanden fast 50 Kinder Platz, sangen Weihnachtslieder und hörten gebannt der Weihnachtsgeschichte zu. Danach wurden Sterne gebastelt, die am Heiligabend den Tannenbaum in der Kirche schmücken.

Spannend wurde es, als der Weihnachtsmann und zwei Helfer mit einer geschmückten Kutsche vor der Kirche hielten. Sogar das Pferdchen war weihnachtlich dekoriert. Danach verteilte der Mann im roten Mantel an die Kinder kleine Geschenke und freute sich auch über das eine oder andere vorgetragene Gedicht.

Ein weiteres Highlight war das Stockbrotbraten. Das Holz in der Feuerschale loderte bereits. Stöcke mit Brotteig oder Marshmellows wurden an die Kinder verteilt. Alle warteten ganz geduldig darauf, das fertige Stockbrot endlich zu probieren.

Gegen 17 Uhr füllte sich die Kirche. Sie war dicht besetzt fast wie am Heiligabend. Die Besucher lauschten dem Konzert des A-Kapella-Chores Ahrbergen, deren weihnachtliche Gospels eine besinnliche Einstimmung auf die kommende Weihnachtszeit ermöglichten. Passend dazu wurde das Friedenslicht zum Altar getragen. Erklärungen zum „Licht von Bethlehem“ vermittelten, „wie wichtig es ist, dass wir in Frieden täglich leben, zu jeder Zeit und an jedem Ort; denn Friede kann nur wachsen und gedeih`n, wenn die Menschen einander verzeih`n.“

Der Aufforderung an die Besucher, dem rechten oder linken Nachbarn den Wunsch nach Frieden weiterzureichen, wurde gern angenommen und so schalt ein vielstimmiges „Friede sei mit Dir“ durch die Kirche.

 Bemerkung: An dieser Stelle danken die Organisatoren von Herzen den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Nur mit ihnen war es möglich, einen rundherum gelungenen Weihnachtsmarkt zu veranstalten.

Hier geht es zum Fotoalbum des Weihnachtsmarktes

Advent und Weihnachten in Giften

Freuen Sie sich auf die Advents- und Weihnachtszeit!

Ein Flyer mit allen wichtigen Terminen wurde bereits an alle Haushalte in Giften verteilt.  Der Kapellenvorstand  der Martin Luther Kapellengemeinde Giften und der Ortsbürgermeister, Detlef Goldammer, laden Jung und Alt herzlich ein, sich zu treffen und gemeinsam auf das kommende Weihnachtsfest einzustimmen. 

 

Der Flyer ist hier zum Download verfügbar: 

 20181117 flyer kirche klein

 

 

 

 

 

 

 

© 2010-2018 Marketingverein Fair-Giften e.V.